Seminar Modellbau
Hier gibt es Infos über die Seminare, die von uns veranstaltet werden

Baumbau-Seminar

Es ist gelungen, Uwe Teichmann als Baumbau-Spezialist für Lastrup zu gewinnen. Er ist ein versierter Modellbahnbauer. Angeboten wird ein 2-Tagesseminar. 

Am ersten Tag wird eine Fichte hergestellt, am 2. Tag ein Birke. Das dafür benötigte Werkzeug wird zur Verfügung gestellt und jeder Teilnehmer erhält die benötigten Materialien in ausreichender Menge (das nicht verbrauchte Baumaterial kann mit nach Hause genommen werden).

Es beginnt mit dem Verdrillen von Drahtbündeln, um den Stamm und die Äste zu modellieren. Draht und Werkzeug werden gestellt. Danach wird das Drahtbündel mit Rinde versehen und farbig behandelt. Das Gerüst des Baumes muss nun trocknen, bevor weitergearbeitet werden kann. Ein Trockenschrank steht ggf. zur Verfügung zur schnelleren Trocknung.

Ein Stamm wird vorher vom Referenten zuhause gefertigt, damit am ersten Tag ein fertiger Baum entstehen kann, unabhängig von der Trocknung des Rohlings. Nachmittags wird also die Begrünung vorgenommen. Praktisch gesehen bedeutet das, dass in diesen 2 Tagen mindestens 1 Fichte und 1 Birke fertig sind und für jeweils einen weiteren Baum der Rohling fertig ist. Mit den zur Verfügung gestellten Materialien ist es dann möglich, zuhause den 2. Baum fertigzustellen. (Sind also zusammen 4 Bäume.)

Die Teilnehmerzahl ist auf 14 begrenzt. Die Kosten liegen für die 2 Tage für Spur H0 und N Bahner bei 255 Euro bzw. 305 Euro für die Spur 0 Bahner inkl. Verpflegung. Die Veranstaltung findet in einem abgeschlossenen Raum statt und es ist genügend Zeit eingeplant, die individuellen Fragen zu beantworten. Für Spur N Bahner gibt es mehr Rohlinge, so dass es einen Ausgleich gibt wegen der geringeren Mengen, die für die kleineren Bäume ausreichend sind. Spur 0 Bahner zahlen 50 Euro mehr wegen dem höheren Materialverbrauch.

Bevor nun eine große Diskussion los geht, möchte ich darauf hinweisen, dass die Baumkosten für 4 Bäume nicht bei 255 Euro bzw. 305 Euro liegen. Gezeigt wird die Herstellung. Geliefert wird das dazu gehörige Material mit Lieferantennachweis. Damit ist jeder Teilnehmer in der Lage, selbst seine Bäume zu bauen. Wer dann aufmerksam im Internet sucht, wird feststellen, dass die individuellen naturgetreuen Bäume teilweise bis zu 100 Euro pro Baum kosten. Daher ist das Wissen um die Herstellung schon ein interessanter Aspekt zur Kostenminimierung bei optimalen Ergebnissen. Außerdem kann jetzt beim Bauen auch die Baumhöhe bestimmt werden. Das ist ja das übliche Problem der fertig angebotenen Bäume, dass sie meist zu klein sind. (Ein vergleichbares Seminar mit dem gleichen Referenten kostet in der Schweiz für einen Tag 300 CHF.)

Am Freitg abend vorher (02. November) ist wieder ein Stammtisch mit Essen á la carte und genügend Gerstensaft vorbereitet. Wein gibts hier auch. Die Verpflegung während des Seminars übernimmt das Hotel Landhaus in gewohnter Qualität mit normaler und vegetarischer Kost.

Im Hotel Landhaus habe ich einige Zimmer reserviert. Bitte frühzeitig selbst buchen unter www.landhaus-lastrup.de/de/. Auf das Zimmerkontingent "Wießner" beziehen.

Da einige Vorarbeiten für den Referenten anfallen, sollte die Anmeldung bis zum 30. September 2018 erfolgen.